Städtereisen Belgrad

Magst du Städte, in denen es eine besonderen Vibe gibt, die Ecken und Kanten haben? Bei einer Städtereise nach Belgrad, der angesagten Hauptstadt Serbiens, wirst du sicher fündig! Belgrad wird auch Berlin des Balkans genannt – manche vergleichen das Nachtleben sogar mit dem in New York. Tagsüber entdeckst du die bewegte Geschichte der Stadt im Bohèmeviertel Skadarlija, auf der Kalemegdan-Festung oder zwischen den Brutalismus-Gebäuden in Novi Beograd. Zwischendurch entspannst du einfach in einem der vielen Kafanas bei einem Kaffee, mit oder ohne einem Rakia dazu.
Besuche die aufstrebende Stadt in Osteuropa
Angesagter Mix aus historisch & modern
Feiere in einem der schwimmenden Nachtclubs
Entspanne dich auf der Insel Ada Ciganlija

Städtereise Belgrad – mach das Beste draus!

Osteuropa ist für eine Städtereise weniger bekannt. Aber auch hier gibt es viele Perlen, vor allem in den Balkanländern. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Städtereise nach Belgrad? Obwohl die Stadt eine eher raue Geschichte hat, ist sie heute hip und angesagt – aber trotzdem noch relativ unbekannt. Schauen wir es uns genauer an!

Belgrad ist etwa 2.000 Jahre alt und wurde unter anderem von den Römern, Osmanen und Österreichern erobert. Die heutige serbische Hauptstadt war viele Jahre lang Teil – und sogar eine Zeit lang die Hauptstadt – Jugoslawiens. Noch heute gibt es in der Stadt viele (architektonische) Zeugen Serbiens älterer und jüngerer Geschichte. Schau dir diesen spannenden Mix mit eigenen Augen an!

Entdecke eine einzigartige Mischung

Bei einer Städtereise nach Belgrad wirst du eine Mischung aus gemütlichen Cafés, trendigen Cocktailbars, alten Jugendstilgebäuden und Graffiti-Kunstwerken entdecken. Auch den Flüssen Save und Donau wirst du begegnen, denn sie schlängeln sich durch die Stadt.

Ihre Ufer laden zum Entspannen an den (Kiesel-) Stränden ein. Du hast sogar die Möglichkeit, während einer Städtereise in Belgrad auf einer Insel zu verweilen. Ada Ciganlija liegt in der Mitte der Save und ist ein beliebter Ort zum Spazierengehen, Relaxen, Radfahren, Schwimmen und sogar Schlittschuhlaufen.

Das Wahrzeichen der Stadt

Im Kalemegdan-Park befindet sich das Wahrzeichen der Stadt: die Belgrader Festung. Ihr heller Stein ist charakteristisch für den Rest der Stadt und spiegelt sich in vielen Gebäuden wider. Dieser Stein ist zudem der Grund für Belgrads serbischen Namen Beograd („weiße Stadt“). Bei einer Städtereise nach Belgrad kannst du zudem die mehr als 2.000 Jahre alten Überreste von antiken Kirchen, Toren und Türmen besichtigen und im Museum noch tiefer in die Geschichte eintauchen.

Lasse die Eindrücke bei einem Spaziergang durch den grünen Stadtpark auf dich wirken. Aufgrund seiner Lage auf einem Hügel ist die Aussicht spektakulär. Siehst du den Unterschied zwischen der neuen und der alten Stadt? Hier und da sind auch noch Ruinen von Bombenangriffen zu sehen, aber auch viele historisch geprägte Gebäude. Diese Art von Denkmälern hinterlassen einen bleibenden Eindruck während deiner Städtereise in Belgrad.

Weitere Must-dos während einer Städtereise in Belgrad

Das pulsierende Herz der Stadt ist die Straße Knez Mihailova mit netten Restaurants, Geschäften und alten Gebäuden. Bewundere unbedingt den Platz der Republik, das Nationaltheater und das Nationalmuseum. Ein schöner Ort, um während einer Städtereise in Belgrad ein wenig herumzuschlendern.

Spaziere weiter in Richtung des trendigen Stadtteils Savamala an den Ufern der Save. In den „Betonhallen“, die früher für die Schifffahrt genutzt wurden, befinden sich heute trendige Lokale. Liebst du eine gute Party? Auf dem Wasser schwimmen die sogenannten Splavs. Das sind Boote, die in einen Nachtclub umgewandelt wurden. Bei einer Städtereise nach Belgrad kannst du zum Beispiel im Viertel Silicon Valley (um die Strahinjica Bana) bis in die frühen Morgenstunden tanzen.

Die charmante Straße Skadarska (im Stadtteil Skardarlija) ist bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt. Es ist, als würde man die Städtereise nach Belgrad für einen Moment gegen Paris eintauschen. Mit seiner Bohème- Atmosphäre erinnert es ein wenig an das Pariser Viertel Montmartre. Es ist der ideale Ort, um serbisch zu essen, während eine Band (oft in Tracht) im Hintergrund spielt.

Zemun war ursprünglich eine unabhängige Stadt, ist aber heute Teil von Belgrad. Die engen Kopfsteinpflasterstraßen und die alten Häuser sind sehr fotogen. Keine Höhenangst? Vom Millennium Tower (auch Gardos Tower genannt) auf dem Hügel hat man einen herrlichen Blick über das Viertel. Hol deine Kamera raus und sag „Cheese“!

Anders Urlaub machen in Belgrad

Darum bei HolidayDiscounter buchen:

  • Immer das passende Angebot
  • Selbstverständlich keine Buchungsgebühren
  • Sicherheit von ANVR, DRV & VIR
  • Sieben Tage die Woche geöffnet

Sicher buchen:

Wir verstehen Urlaub.